Philly cheese steak


Auf die schnelle ne Cheese Whiz gezaubert, Paprikas mit Zwiebel angebraten. Zusammen mit Provolone Käse, Baguette und dünn geschnittenem Steakfleisch ergibt das das berühmte „Philly cheese steak“. Ne sehr geile Nummer.

20130205-181048.jpg

T-Bone Steak


T-Bone Time

Heute waren 2 zarte T-Bones an der Reihe.

Was sind T-Bones Steaks?

Sie bestehen aus einem T-förmigen Knochen. Auf der einen Seite ist das Roastbeef (Rumpsteak).

Auf der anderen Seite des Knochens das Filet.

Mit ca. 650gr zählen sie noch zu den kleinen.

Porterhouse Steaks (T-Bones mit größerem Filetstück) können bis zu 1200gr. das Stück wiegen.

Gegrillt werden sie wie normale Steaks. Erst direkt, dann indirekt.

Lecker, in Deutschland leider zu teuer, da der Cut nicht sehr populär bei uns ist.

Winterliches Surf ‘n‘ Turf


wiedermal Surf ,n‘ Turf, diesmal bei 60cm Neuschnee!